IAM Karte "Mada"

 

Wird benötigt wenn die Anhänger/Armbänder Transponder nicht in bestehende Systeme mit vorhandener IAM-Karte integriert werden sollen. Voraussetzung zur Nutzung der Legic®-Technologie ist auf jeden Fall eine sog. IAM-Karte (Taufkarte). Auf dieser befindet sich die Basiscodierung mit der jedes im Einsatz befindliche Lesegerät getauft (initialisiert) sein muss. Ohne die Taufe kann der Legic®-Chip keine Informationen übermitteln. Erst die IAM-Karte ermöglicht das Löschen und Beschreiben eines Legic®- Transponders. Die Speichergröße des Legic®-Chips kann durch die Anzahl und Größe der gewünschten Segmente, wie z. B. 256/1024/2048 Byte optimal ausgewählt werden. Mehrere Segmente können z. B. an unterschiedlichen Standorten für den Bereich der Zutrittskontrolle oder durch zusätzliche Nutzung für z. b. bargeldlose Zahlung im Kantinenbereich programmiert werden.

 

Bei Zutrittssystemen wie bspw. Kaba evolo übernimmt das Sicherheitskartenset diese Funktion. In anderen Systemen kann diese Karte auch als Programmiermaster oder Masterkarte bezeichnet sein.

 

86,00 €

  • 0,02 kg
  • verfügbar
  • 10 - 12 Werktage Lieferzeit1